Baumpflege

 

ZTV-Baumpflege nach FLL:

Die ZTV-Baumpflege nach FLL-Richtlinien ist ein Regelwerk, das unserer Arbeit zugrunde liegt. Die Sammlung von theoretischem und praktischem Wissen und Anleitungen helfen uns dabei, die Bäume fachgerecht zu schneiden und dem Arten- bzw. Naturschutz gerecht zu werden. Darin wird auch deutlich gemacht, dass eine Baumpflege bestenfalls nur in der vegetationsfreien Zeit, also von Oktober bis März, durchgeführt werden sollte, außer es ist Gefahr im Verzug und die Verkehrssicherheit ist beeinträchtigt. Wie oft eine Baumpflege durchgeführt werden muss, ist individuell abhängig von dem Baum und dem Standort. 

 

Baumpflege auf Privatgrundstück der Pachtgrundstück möglich; Baumfällung wo möglich?

Die Baumpflege oder Baumfällung ist unabhängig von jeglichem Grundstücks- oder Nutzungsrecht, möglich. Wir führen die Pflege- oder Fällmaßnahmen dort durch, wo sie erwünscht sind. Ob Sie nun Mieter oder Vermieter sind, wir benötigen lediglich ein Schriftstück des Eigentümers, auf welchem ausdrücklich der Maßnahme zugestimmt wird.

 

Wann ist Baumpflege möglich; wann ist Baumfällung erlaubt:

Die Baumpflege und Baumfällung sind theoretisch ganzjährig möglich. Die ZTV-Baumpflege weist darauf hin, dass möglichst nur in der vegetationsfreien Zeit gearbeitet werden sollte. Ist jedoch Gefahr im Verzug, die Verkehrssicherung nicht mehr gegeben oder sonstige Auffälligkeiten zu erkennen, kann die Baumpflege oder Baumfällung auch während des gesamten Jahres durchgeführt werden.

 

Was kostet die Baumpflege?

Der Preis der Baumpflege an Ihrem Baum ist abhängig von den Eigenschaften, dem Standort und der Umgebung. Bei einem persönlichen Besichtigungstermin werden diese Punkte besprochen.

 

Wie wir arbeiten:

Wir sind ein Baumpflegebetrieb, der sich auf die Seilklettertechnik spezialisiert hat. Mit Hilfe dieser speziellen Technik ist es uns möglich, natur- und artenschutzgerecht zu arbeiten und zudem noch auf engstem Raum zurecht zu kommen. Durch qualifizierte Ausbildungen und regelmäßige Lehrgänge, in denen man die benötigten Kletterscheine erlangt, sind wir bestens für die Arbeiten im Baum ausgebildet.

Unsere Kletterausrüstung, vom Klettergurt über die Stangen- bzw. Handsäge bis hin zur Motorsäge, kann direkt vom Baumpfleger in den Baum mitgenommen werden. Wenn es die Umstände verlangen, verwenden wir eine Hebebühne bzw. einen Hubsteiger, um die anfallende Baumpflege oder Fällarbeit durchführen zu können. 

Bei einer Baumfällung unter Anwendung der Seilklettertechnik kommen möglicherweise Motor- bzw. Kettensäge und Steigeisen zum Einsatz. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kronenpflege nach ZTV-Baumpflege:

Entfernen von Totholz, Aststumeln und reibenden Ästen, sowie Entlasten von ausbruchgefährdenen Ästen durch Einkürzen und/oder Auslichten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kronenreduzierung zur Anpassung der Bäume im urbanen Umfeld in Rücksicht auf den artgerechten Habitus